• vier.jpg
  • elf.jpg
  • dreizehn.jpg
  • zehn.jpg
  • drei.jpg
  • fuenf.jpg
  • eins.jpg
  • neun.jpg
  • sechs.jpg
  • sieben.jpg
  • zwoelf.jpg
  • acht.jpg
  • zwei.jpg
Start AG Kleinsäuger

Kleinsäugerspezialist gesucht? --> Tierarztliste der AG Kleinsäuger 

 


 

 

Arbeitsgruppe Kleinsäuger 
der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin (DGK-DVG)

(www.dvg-kleinsaueger.de)

 


 

Die AG Kleinsäuger stellt sich vor

 

Was ist die AG Kleinsäuger?

Die AG Kleinsäuger ist ein Zusammenschluss von Tierärzten1 aus Universitäten, Kliniken und Praxen, die sich im Besonderen um das Wohl der Kleinsäuger bemühen. Sie wurde am 5. Mai 2018 auf der 2. Thementagung Kleinsäuger in Augsburg gegründet.

 

Wer ist der Initiator?

Initiator der AG Kleinsäuger ist eine Gruppe von auf Kleinsäuger-spezialisierten Tierärzten1 aus Hochschulen, Kliniken und Praxen, die sich der Fort- und Weiterbildung in diesem Bereich verschrieben hat und auch den ersten Vorstand der AG bildet (Leiterin: Dr. Jutta Hein, Stadtbergen; stellvertretender Leiter: Prof. Dr. Michael Fehr, Hannover; Schriftführerin: Dr. Iris Schwarze, Lüneburg; Beiratsmitglieder: Dr. Stefan Gabriel, Meschede; PD Dr. Thomas Göbel, Berlin; Dr. Saskia Köstlinger, Hannover; PD Dr. Frank Künzel, Wien; PD Dr. Kerstin Müller, Berlin)

 

Was ist Zweck der AG Kleinsäuger?

Die Zahl der Kleinsäuger und ihre Vorstellung in der Tierärztlichen Praxis nimmt stetig zu und mit ihr der Wunsch der Besitzer nach kompetenter Behandlung ihrer kleinen Haustiere. Doch die universitäre Ausbildung in diesem Bereich ist immer noch minimal und das Wissen um die Kleinsäuger muss nach dem Studium auf freiwilliger Basis erlernt werden. Der Zweck der AG „Kleinsäuger“ besteht daher in Vernetzung von kleinsäugerinteressierten Tierärzten1 aus Universitäten, Kliniken und Praxen im Sinne des fachlichen Austausches und der Beratung zur Förderung des Wissens um die Haltung, das Verhalten und die Fütterung sowie die Prophylaxe, Diagnostik und Therapie der Krankheiten von Kleinsäugern für Tierärzte1 und Tierbesitzer1.

 

Wer kann Mitglied der AG Kleinsäuger werden?

Ordentliches Mitglied der AG „Kleinsäuger“ der DGK-DVG kann jeder Tierarzt1 werden, der DVG-Mitglied ist, sich für Kleinsäuger interessiert und einen Antrag auf Aufnahme in die AG Kleinsäuger stellt. Ein zusätzlicher Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben.

 

Wie wird man Mitglied der AG Kleinsäuger?

Aufnahmeantrag (àAufnahmeantrag) ausfüllen und an die DVG (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) schicken.

 

Welche Vorteile hat man als Mitglied der AG Kleinsäuger?

Für Tierärzte1:

-       Aktuelle Informationen:

1.Homepage www.dvg-kleinsaueger.de (Facebook in Planung)

2.Info-Mails (Rundbriefe an Mitglieder)

3.Terminkalender zu kleinsäugerspezifischen Fort-/Weiterbildungen der AG-Mitglieder

4.Links zu Verbänden, Universitäten, Publikationen, Webinaren, Publikationen etc.

5.Buchempfehlungen

In Vorbereitung:

6.Empfehlungen (Guidelines) zu Diagnostik, Therapie, Fütterung und Haltung

7.Zusammenfassungen interessanter internationaler Kleinsäuger-Publikationen

8.Multicenterstudien 

9.Nachschlagewerk und Frageforum:www.fachforum-kleintiere, Unterforum Kleinsäuger – bereits über 630 Themen und 2400 Beiträge mit aktuellen Literaturangaben

10.Tierarztliste (siehe unten)

-       Wissenschaftliche Förderung:

1.Kongresse: Thementagungen Kleinsäuger (voraussichtlich alle 2 Jahre), Themenblöcke auf der DVG-Jahrestagung

2.Seminare und Vorträge (siehe Terminkalender)

3.Unterstützung bei Publikationen aus der Praxis

4.Posterausstellungen zu Fallberichten und wissenschaftlichen Studien auf den Thementagungen

5.jährliche Sonderhefte mit wissenschaftlichen Publikationen

 

-      Beratung:

1.Abrechnung - Expertentätigkeit bei Kleinsäugern

2.Empfehlungen für Tierbesitzer

 

Für Kleinsäugerbesitzer:

1.Informationen für Tierbesitzer zu Fütterung, Handling und Haltung (Homepage, Facebook)

2.Tierarztliste der AG (Homepage)

 

Wie kommt man auf die Tierarztliste der AG Kleinsäuger?

Die Liste ist für alle Tierärzte1, die Mitglieder der AG Kleinsäuger sind und sich nachweislich intensiv mit dem Thema Kleinsäuger beschäftigen und weiterbilden. Da die AG Kleinsäuger mit der Liste eine Empfehlung für Tierärzte ausspricht, müssen spezielles Fachwissen, Qualitätsstandards sowie ständige Fort- und Weiterbildung sichergestellt sein. Wer in die Liste aufgenommen werden möchte, muss entsprechend bestimmte Anforderungen erfüllen und mit einer Selbstverpflichtung einreichen:

-       Nachweis der Zusatzqualifikation oder 60 fachspezifische ATF-Stunden in den letzten 3 Jahren, danach für alle 45 Stunden alle 3 Jahren (Publikationen werden mit angerechnet). Als Zusatzqualifikation wird angerechnet: Diplomate des European College of Zoological Medicine (Small Mammal), die Zusatzbezeichnung oder der Fachtierarzt Heimtiere/Kleinsäuger (nicht der alte Fachtierarzt für Klein- und Heimtiere)

-       Beratung, Diagnostik und Therapie nach derzeitigem Stand der Wissenschaft und Empfehlungen der AG Kleinsäuger

-       Dokumentation und Abrechnung nach GOT

-       Röntgengerät, Ultraschall, Dentalstation (mind. Mikromotor)

-       Narkosen entsprechend der Leitlinien der Fachgruppe Anästhesie der DVG

Weitere Informationen (Antrag, Selbstverpflichtung) sind im Login-Bereich der AG Kleinsäuger (www.kleinsaeuger-dvg.de) zu finden, zu dem nur Mitglieder ein Passwort erhalten.

 

An wen kann ich weitere Fragen stellen?

Fragen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. richten

 

[1] Berufs-, Status- und Funktionsbezeichnungen in dieser Liste gelten in der männlichen und weiblichen Form.